Erzählcafé

Voller Spannung saßen die Besucher des ersten Erzählcafés im nett hergerichteten Seniorenclub. Frau Noberat, die Leiterin des Clubs hatte gemeinsam mit Frau Recke ein leckeres Buffet gezaubert und dann kamen auch schon die geladenen Zeitzeugen, drei Seniorinnen aus Schwaan: Frau Mathiak, Frau Harder und Frau Kunde.

Nach kurzer geschichtlicher Einordnung der Ereignisse für unsere Jugend, waren bei den netten Omis die Erinnerungen wieder erwacht und viele ergreifende Geschichten zur Nachkriegszeit ließen alle gespannt zuhören. Wie war das nach dem freiwilligen Kriegsdienst, wo konnte man sich ein Leben nach dem Krieg aufbauen, wo bekam man Land oder Lebensmittel. Der Alltag mit Kindererziehung und das Leben in der Gemeinde Schwaan waren sehr anstrengend, aber unsere Seniorinnen hatten auch viele lustige Episoden zu erzählen. So verging der Nachmittag wie im Flug und man hätte noch stundenlang sitzen können. In den Gesichtern der Jugendlichen konnte man Erstaunen und Respekt vor der Lebensleistung dieser Damen erkennen. „Wir sind sehr froh, dass wir den jungen Leuten noch echte Zeitzeugen bieten können“, meint Frau Noberat, denn so ist Geschichte viel besser zu verstehen.

 

Wir danken allen Teilnehmern dieser Veranstaltung und freuen uns schon auf das nächste Erzählcafé am 25.Oktober um 18 Uhr. Diesmal ist die Bürgerbegegnungsstätte der Gastgeber und es wird zum Thema „Jugend und Leistungssport in der DDR“ debattiert. 


gez.: Petra Paul, Schulförderverein